…ausgezeichnet durch BEST LAWYERS in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt Ranking „Deutschlands Beste Anwälte 2021“ im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz / Intellectual Property Law.

Jens Klaus Fusbahn ist als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz überwiegend auf den Gebieten des Geistigen Eigentums und der Medien sowie im IT-Recht und Datenschutzrecht tätig.

Markenrecht – von der Anmeldung bis zum Verletzungsverfahren

Rechtsanwalt Fusbahn betreut als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Markenartikler und Markeninhaber von der Markenkreation, über die Markenanmeldung bis zur Durchsetzung der Markenrechte. Die markenrechtliche Tätigkeit von Rechtsanwalt Fusbahn umfasst dabei regelmäßig auch gerichtliche und amtliche Verfahren wie Widerspruchs- oder Nichtigkeitsverfahren, sowohl zur Durchsetzung der Mandantenansprüche als auch zur Verteidigung ihrer Marken.

Urheberrecht & Medienrecht, Äußerungsrecht, Online Reputation Management

Die Durchsetzung der Rechte und Ansprüche der Mandanten der Kanzlei steht regelmäßig im Zentrum der Tätigkeit von Rechtsanwalt Fusbahn. Im Medienrecht gehören Fälle der Durchsetzung persönlichkeitsrechtlicher, presserechtlicher und äußerungsrechtlicher Ansprüche zu den Tätigkeitsschwerpunkten. Die Mandate stehen sehr häufig in engem Zusammenhang mit Veröffentlichungen in Internet und umfassen oft das immer bedeutsamere Online Reputation Management.

Im Bereich des Urheberrechts berät und vertritt Rechtsanwalt Fusbahn Rechtinhaber wie Autoren, Fotografen, Verlage und eine Filmverwertungsgesellschaft. Die Kanzlei Kötz Fusbahn und Rechtsanwalt Fusbahn haben bereits mehrere Grundsatzverfahren zur Durchsetzung der Ansprüche von Urhebern auf eine angemessene Vergütung geführt und bis zum Bundesgerichtshof begleitet.

Wettbewerbsrecht, IT- Recht, Datenschutzrecht

Eine große Zahl der von Rechtsanwalt Fusbahn vertretenen Fälle nimmt seinen Ursprung im Internet oder den Online-Medien. Rechtsanwalt Fusbahn berät und vertritt Mandanten aus verschiedensten Branchen im Werbe- und Wettbewerbsrecht, Internetrecht und Datenschutzrecht.

Tätigkeit als Referent und im Vorprüfungsausschuss Urheber- und Medienrecht

Neben der klassischen anwaltlichen Tätigkeit zur Prüfung und Durchsetzung der Ansprüche und Forderungen der Mandanten der Kanzlei im Bereich des Urheberrechts und des Medienrechts ist Rechtsanwalt Fusbahn Vorsitzender des Vorprüfungsausschusses Urheber- und Medienrecht der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf sowie Stellvertretender Vorsitzender der ARGE Geistiges Eigentum & Medien im DAV (AGEM).

Rechtsanwalt Fusbahn ist regelmäßig bundesweit als Referent im Rahmen der Fachanwaltfortbildung für die Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht tätig und veröffentlicht Fachbeiträge zu Themen des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheber- und Medienrechts. Bei einer einschlägigen Fachzeitschrift ist er ständiges Mitglied des Autorenteams.

Medienanfragen

Rechtsanwalt Fusbahn wird gerne als Experte zu aktuellen Rechtsthemen des Medien- und Wettbewerbsrechts befragt.

 

 

Rechtsanwalt seit 1998

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Französisch

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV (Stellvertretender Vorsitzender, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit)
  • Vorprüfungsausschuss Urheber- und Medienrecht der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf (Vorsitzender)
  • Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR e.V.)
  • Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
  • Düsseldorfer Anwaltverein

Vorträge (Auswahl)

  • „Urheber- und Medienrecht, Geistiges Eigentum und Internet 2019“, 4 Stunden Fachanwaltsfortbildung für ForSA Seminare am 14. Dezember 2019 in Hamburg
  • „News, Posts, Blogs – Internet und Medien im Wettbewerb 2019“, 3 Stunden Fachanwaltsfortbildung für  ForSA Seminare am 14. Dezember 2019 in Hamburg
  • Moderation der Veranstaltung „Forum Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ der AGEM Geistiges Eigentum & Medien und der FSM am 6. September 2019 in Berlin
  • Moderation der Veranstaltung der AGEM Geistiges Eigentum & Medien „Auskunftspflichten des Staates und der Gerichte als Teil der rechtsstaatlichen Garantien. Welche Einsichtsrechte haben Presse und Journalisten? Welche Rechte hat jeder Einzelne?“ auf dem DAT 2019 in Leipzig
  • „Das Geistige Eigentum & Internet 2019“ – 5 Stunden Fachanwaltsfortbildung -Veranstalter Oldenburger Anwalts- und Notarverein am 8. Februar 2019 in Oldenburg
  • „Das Geistige Eigentum & Internet“ 2018, 3 Stunden Fachanwaltsfortbildung für ForSA Seminare am 8 Dezember 2018 in Hamburg
  • „Daten, Meinungen, Medien und Internet 2018“, 4 Stunden Fachanwaltsfortbildung für ForSA Seminare am 8 Dezember 2018 in Hamburg
  • Moderation der Veranstaltung „Ein Gesetz gegen Lügen, Hass und Fakenews – Erste Erfahrungen und Bewertungen zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ der AGEM Geistiges Eigentum & Medien am 8. Juni 2018 auf dem DAT in Mannheim
  • „Öffentliche Wiedergabe im Digitalen Kontext“ – Vortrag auf dem Herbsteminar Urheber- und Medienrecht des KAV am 23. September 2017 in Köln
  • „Dateneigentum – Ausschließlichkeitsrechte an Daten?“ – Moderation der gemeinsame Veranstaltung der AGEM GEistiges Eigentum & Medien im DAV und des Ausschusses IT-Recht am 26. Mai 2017 auf dem DAT 2017 in Essen
  • „Big Data, Copyright, Links und Vergütung – Aktuelle Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz des Geistigen Eigentums in Internet und Social Media, ForSA Seminare 3. Dezember 2016 in Berlin und 10. Dezember 2016 in Hamburg
  • „Boulevard, Berwertungsportale, Archive und Reputationsmanagement“ –  Aktuelle Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz persönlicher Daten und des Persönlichkeitsrechts in Internet und Social Media, ForSA Seminare 3. Dezember 2016 in Berlin und 10. Dezember 2016 in Hamburg
  • „Schutz des geistigen Eigentums mit Hilfe der Strafverfolgungsbehörden – Perspektiven zum betrieblichen Geheimnisschutz und dessen Durchsetzung“ – Moderation der Veranstaltung der AGEM Geistiges Eigentum & Medien im DAV auf dem 67. Deutschen Anwaltstag am 3. Juni 2016 in Berlin
  • „Rufmord oder Geheimjustiz? Aufgaben und Grenzen der Medienarbeit in Strafermittlungsverfahren“ –  Moderation der Veranstaltung der AGEM Geistiges Eigentum & Medien im DAV auf dem 67. Deutschen Anwaltstag am 3. Juni 2016 in Berlin
  • „Werkbegriff im Wandel – Reichweite und Schranken des Urheberrechtsschutzes und Konsequenzen für die Beratungspraxis“, Vortrag bei der AGEM Geistiges Eigentum & Medien im DAV am 3. März 2016 in Düsseldorf
  • Bedeutet „frei“ auch kostenlos? – Arzt und Urheberrecht, 5th Alpine Summit on Cardiovascualr Diseases, Freising, 20. November 2015
  • Content – Copyright – Framing und Links – Aktuelle Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz des Geistigen Eigentums in Internet und Social Media, ForSA Seminare 7. November 2015 in Berlin und 21. November 2015 in Köln
  • Archive, Autocomplete und Recht auf Vergessen -Aktuelle Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz persönlicher Daten und des Persönlichkeitsrechts in Internet und Social Media, ForSA Seminare 7. November 2015 in Berlin und 21. November 2015 in Köln
  • Hausarzt und Urheberrecht: Praxiswerbung, Website und Co. – Interdisziplinärer Workshop München, 25. Oktober 2015
  • Effektiver Rechtsschutz auf freiwiliiger Basis? Mechanismen der Streibeilegung im Internet -Moderation der Podiumsdiskussion auf dem DAT 2015 am 12. Juni 2015 in Hamburg
  • Marken, Medien, Marktteilnehmer – Geht’s eigentlich auch ohne Gerichte? – Moderation der Podiumsdiskussion  am 12. Juni 2015 auf dem DAT 2015 in Hamburg
  • Workshop Urheberrecht der AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV am 29. November 2014 in Würzburg
  • Umsonst ist nicht geschenkt – Arzt und Urheberrecht, 4th alpine Summit on Cadriovascular, am 23. November 2014 inFreising
  • Copyleft, Copyright, wiki und leaks – Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz von Persönlichkeitsrecht, persönlichen Daten und Geistigem Eigentum in Internet und Social Media am 22. November 2014 in Köln
  • Copyleft, Copyright, wiki und leaks – Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz von Persönlichkeitsrecht, persönlichen Daten und Geistigem Eigentum in Internet und Social Media am 15. November 2014 in Hamburg
  • Veranstaltung der AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV auf dem DAT 2014 am 27. Juni 2014 in Stuttgart: Zwischen Selbstpreisgabe und Datenschutz – Die Nutzung von Facebook, Dropbox & Co. aus medien- und datenschutzrechtlicher Sicht
  • Copyleft, Copyright, wiki und leaks – Konzepte des Gesetzgebers und der Rechtsprechung zum Schutz von Persönlichkeitsrecht, persönlichen Daten und Geistigem Eigentum in Internet und Social Media am 17. Mai 2014 in Berlin
  • Internet, Web 2.0 und Social Media – aktuelle Rechtsprobleme im Urheber- und Medienrecht am 23. November 2013 in Köln
  • Internet, Web 2.0 und Social Media – aktuelle Rechtsprobleme im Urheber- und Medienrecht am 19. Oktober 2013 in Hamburg
  • Veranstaltung der AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV auf dem DAT 2013 am 07. Juni 2013 in Düsseldorf: Online Reputation Management – Möglichkeiten und Grenzen des Persönlichkeitsrechtschutzes in den Online Medien
  • Internet, Web 2.0 und Social Media – aktuelle Rechtsprobleme im Urheber- und Medienrecht am 27. April 2013 in Berlin
  • Tagesveranstaltung im Rahmen der Fachanwaltsfortbildung Urheber- und Medienrecht am 01.12.2012 in Hamburg: „Urheber- und medienrechtliche Probleme im Web 2.0“
  • Tagesveranstaltung im Rahmen der Fachanwaltsfortbildung Urheber- und Medienrecht am 24.11.2012 in Stetten bei Stuttgart: „Urheber- und medienrechtliche Probleme im Web 2.0“
  • Vortrag Neuste Rechtssprechung zu Datenbanken und Archiven am 11. Mai 2012 in Hamburg
  • Vortrag „Unbeschwerter Filmgenuss über Streaming-Portale mit rechtswidrigen Filmangeboten?“ 30. April 2011 in Hamburg
  • Vortragsveranstaltung AGEM Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV auf dem DAT 2011 in Strasbourg „Der Dritte Korb und die Umsetzung der Enforcement-RL“
  • Regelmäßige Vortragstätigkeit im Rahmen der Fortbildung für Fachanwälte z.B. zum Thema „Urheber- und medienrechtliche Probleme im Internet“

Publikationen (Auswahl)

  • „Auskunftspflichten des Staates und der Gerichte als Teil der rechtsstaatlichen Garantien“, IPRB 2019, 188″
  • „Ein Gesetz gegen Lügen, Hass und Fakenews – Erste Erfahrungen und Bewertungen zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz“, IPRB 2018, 189
  • „Daten machen smart – aber wem gehören Sie?“ – IPRB 2017, 203 ff.
  • „Die Rolle des Strafrechts und der Strafverfolgungsbehörden im Recht des Geistigen Eigentums und der Medien“- IPRB 2016, 212 ff.
  • „Individualität oder Originalität? -Auf der Suche nach dem richtigen Werkbegriff“ – IPRB 2016, 69 ff.
  • „Alternative Streitbeilegung im gewerblichen Rechtsschutz – Geht’s eigentlich auch ohne die Gerichte?“ – IPRB 2015, 211 ff.
  • „Framing – Ist das Einbetten geschützter Werke in die eigene Webseite zustimmungsfrei möglich?“ – IPRB 2015, 68 ff.
  • Ein „Recht auf Vergessen“ – Datenschutz als Angriff auf die Pressefreiheit? – IPRB 2014, 212 ff.
  • „Das postmortale Persönlichkeitsrecht – Möglichkeiten und Grenzen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes im Online-Zeitalter“ – Fusbahn/Foroghi, IPRB 2014, 14 ff.
  • „Möglichkeiten und Grenzen des Persönlichkeitsrechtschutzes in Online Medien“, IPRB 2013, 179 ff.
  • Reihe Lizenzen: „Thema Bild- und Fotorecht“ –  Lizenzen und Nutzungsverträge im Bereich Bild- und Fotorecht, Fusbahn/Kötz IPRB 2013, 165 ff.
  • „Der Schutz des Datenbankherstellers“ – Die aktuelle Rechtssprechung des EuGH und BGH zum Schutz von Datenbanken – IPRB 2012, 114 ff.
  • „Kein Recht Vergessen zu werden“ – Zur Zulässigkeit der Speicherung personenbezogener Daten und Berichterstattung in Online-Archiven IPRB 2012 S. 37 ff
  • „Vorsprung durch Technik – Neue Grundsätze für die Eintragungsfähigkeit von Werbeslogans und Werbeschlagworten? IPRB 2011 S. 87 ff.
  • „Unbeschwerter Filmgenuss über Streaming-Portale wie www.kino.to? IPRB 2011 S.42 ff.
  • Regelmäßig Beiträge im Bereich Geistiges Eigentum im IP-Rechtsberater (Mitglied Autorenteam IP-Beratungspraxis)